Rocket Search Info


/ \
| |
| |
| |
/____\
###
#

 

 

 

 

Während jahrelanger Erfahrung als IT-Systemadministrator bei diversen Firmen bin ich immer wieder auf folgendes Problem gestoßen.

Bei großen aber auch schon mittelständischen Betrieben ist eine hohe Anzahl von Servern bzw. Netzlaufwerken vorhanden.

Leider gestaltet sich hierbei die Suche nach einer einzelnen bestimmten oder auch mehreren Dateien als äußerst schwierig, langwierig, und ineffizient.

Es bleibt mir nur die Möglichkeit in Windows die Dateisuche zu Hilfe zu nehmen, welche dann aber lediglich bei einem einzelnen Server ein Netzlaufwerk durchsucht und nicht bei der Gesamtheit.

Das gleiche gilt natürlich auch für Linux. Ein "find" Kommando über alle eingehängten Netzlaufwerke dauert ewig.

Dies verbraucht unnötig viele Arbeitsstunden die für den Betrieb wesentlich nützlicher eingesetzt werden könnten.


Um an diesem Zustand etwas zu ändern entwickelte ich eine eigene Dateisuchmaschine, die zyklisch alle zu erreichenden Server und dessen Netzlaufwerke abfragt und die Dateien in eine Datenbank schreibt mit jeweils dem Inhalt und zusätzlichen

Dateiinformationen.


Mittels dieser Software reduziert sich die Suchzeit von mehreren Stunden auf nur noch wenige Sekunden und obendrein sind weitere Dateiinformationen sofort einsehbar ohne mühsam in der Netzwerkumgebung danach zu suchen. Ein weiterer

Bestandteil ist ein Webfront, der die indizierten Dateien dem User sofort zur Verfügung stellt.

 

 

 

//##################

 


Rocket Search ist eine sehr schnelle Suchemaschine . Basierend auf einer In-Memory Datenbank Technik, findet „Rocket Search“ alle dem Dienst zur Verfügung gestellten Dateien, innerhalb von Millisekunden.

Wo bei herkömmlicher Software, die Festplatte oder das SAN der I/O Bootleneck war , ist hier nur noch das Limit der zur Verfügung stehende Arbeitsspeicher.

Sämtliche Dateien werden indiziert und je nach Wunsch auch der Inhalt der Dateien. Sodass die lästige, manuelle Suche oder Windows File Search, nicht mehr notwendig ist.

Rocket Search basiert auf der NoSQL DB redis.

Mittels Parallelisierung ist es möglich den Indexdienst so zu justieren, das je nach CPU Kapazität alle Kerne für den Index verwendet werden können. Ebefalls ist es möglich eine Netzwerkbandbreitenbeschränkung einzustellen.

Der Indizierungsdienst nimmt alle Dateien in den Index der Datenbank auf, sodass eine umfassende Suche gewährleistet ist.

Folgende Dateiinhalte werden aktuell zusätzlich in den Index geschrieben.

MS Word Dokumente

MS Excel Files

PDF Dateien

ASCII Files

EXE (Fileversion)

DLL (Fileversion)

MP3 Tgas

FLAC Tags

Name und Pfad der Datei, damit ein schneller Zugriff auf die Datei möglich ist

Von jeder Datei wird ein MD5 Hash berechnet, sowie die letzte Zugriffszeit und Modifikationszeit/Anlegedatum festgehalten.

 

 

ONLINE DEMO WEB FRONTEND

 

 DOWNLOAD Rocket-Search

 

DOCs:

Best Practices

Manual Install